Immobilien-Beteiligungen

26. INP Deutsche Sozialimmobilien
Kompetenz und Erfahrung in Sozialimmobilien

Der risikogemischte Publikums-AIF „26. INP Deutsche Sozialimmobilien“ hat in fünf Pflegeeinrichtungen/Pflegewohnanlagen an den Standorten Saarbrücken (Saarland), Großenaspe und Techau (jeweils Schleswig-Holstein), Wehretal (Hessen) und Gräfenberg (Bayern) sowie in eine Kindertagesstätte in Essen (Nordrhein-Westfalen) investiert.

FAKTEN

  • Investition in fünf Pflegeeinrichtungen/Pflegewohnanlagen in Saarbrücken, Großenaspe, Techau, Wehretal und Gräfenberg sowie eine Kindertagesstätte in Essen
  • monatliche Auszahlung in Höhe von 4,50 % p. a.;
  • geplante Fondslaufzeit rd. 13 Jahre (bis 31.12.2031)
  • langfristige Pacht-/Mietverträge mit den Betreibergesellschaften, Laufzeiten von jeweils insgesamt 20 bis 25 Jahren

Betreiber der Fondsimmobilien sind die Schwesternverband Pflege und Assistenz gGmbH (Saarbrücken), die Convivo Holding GmbH (Großenaspe und Techau), die Cosiq GmbH (Wehretal), die SeniVita Sozial gGmbH (Gräfenberg) sowie die FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH (Essen). Mit allen Betreibergesellschaften bestehen langfristige Pacht-/Mietverträge mit Laufzeiten von jeweils insgesamt 20 bis 25 Jahren.

 

Der Erwerb dieser Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.