„Wenn eine Regierung das Geld verschlechtert, um alle Gläubiger zu betrügen, so gibt man diesem Verfahren den höflichen Namen Inflation“.

George Bernard Shaw (1856 – 1950) , irischer Dramatiker, Schriftsteller und Nobelpreisträger

Leser fragen – Experten antworten

Leser fragen - Experten antworten

 

Artikel Münchner Merkur 17. Februar 2017
Download als PDF

 

Artikel Münchner Merkur 30. Januar 2017
Download als PDF

 

Artikel Münchner Merkur 27. Dezember 2016
Download als PDF

 

Artikel Münchner Merkur 25. August 2016
Download als PDF

 

Artikel Münchner Merkur 30. April 2016
Download als PDF

 

Artikel Münchner Merkur Indexfonds für Anfänger 12. Februar 2016
Download als PDF

 

Artikel Münchner Merkur 10. Februar 2016
Download als PDF

 

Artikel Münchner Merkur 22. Januar 2016
Download als PDF

 

Artikel Münchner Merkur 21./22. November 2015
Download als PDF

 

Artikel Münchner Merkur 16. Juli 2015
Download als PDF

 

Artikel Münchner Merkur 15. April 2015
Download als PDF

 

Artikel Münchner Merkur 12. Februar 2015
Download als PDF

Lebensversicherer bitten Finanzaufsicht um Hilfe

Lebensversicherer bitten Finanzaufsicht um Hilfe

„Mehrere Lebensversicherungen haben offenbar Probleme, ihre Zinsversprechen zu erfüllen. Laut „Süddeutscher Zeitung“ haben mehr als zehn Gesellschaften die Finanzaufsicht BaFin um Unterstützung gebeten. Sie wollen ihren Kunden demnach weniger Gewinn gutschreiben als vorgeschrieben.“

So lautet ein aktueller „Spiegel Online“ Artikel. Ist das erst der Anfang der Ausfälle bei Lebensversicherungen? Was kommt noch?

Betriebsprüfer klingeln alle fünf Jahre – Finanzamt führt geschlossene Fonds wie Großbetriebe – steuertransparent wie kaum eine andere Anlage

Betriebsprüfer klingeln alle fünf Jahre - Finanzamt führt geschlossene Fonds wie Großbetriebe - steuertransparent wie kaum eine andere Anlage

So lautet die Überschrift eines interessanten Artikels von Steuer-Fachjournalist Robert Kracht aus „Der Fonds Brief“ – Nr. 191.

„Mit dabei waren geschlossene Fonds, sie erhielten durchschnittlich alle 4,6 Jahre Besuch von der Betriebsprüfung und können grundsätzlich davon ausgehen, dass alle Jahre der Fondslaufzeit unter die Lupe genommen werden.“ schreibt Robert Kracht in seinem Bericht.

Weiterhin schreibt der Journalist, dass geschlossene Fonds dem laufenden Besuch von Finanzbeamten unterliegen, „…da sie über eine Sonderregelung als Großbetrieb eingestuft sind und genauso regelmäßig geprüft werden wie große Konzerne.“ weiter heißt es „Das bedeutet in der Praxis, dass für alle Geschäftsjahre Buchhaltung und Belege durchgekämmt werden,…“

Robert Kracht kommt zu dem Schluss „…Fonds können mit einer lückenlosen Prüfung von der Startphase bis zur Liquidation rechnen. Daher ist kaum eine andere Anlageklasse so steuertransparent wie geschlossene Fonds.“