Immobilien-Beteiligungen

PI Pro·Investor Immobilienfonds 5
Fortsetzung der erfolgreichen PI Immobilienfondsreihe

Bei Sachwerten fallen Wertsteigerungen selten vom Himmel. Die PI Pro⋅Investor Gruppe hat sich nicht nur mit ihrem Namen darauf festgelegt, für den Investor und seine Rendite zu arbeiten.

FAKTEN

  • Wertsteigerungs-Strategie mit Bestandsimmobilien
  • Breite Streuung
  • Laufzeit ca. 8 Jahre
  • Nach Heben des Potenzials Ernte der Wertsteuegerung durch Verkauf
  • prognostizierter Gesamtmittelrückfluss 150,1 %
  • Rendite ca. 6,50 % p.a.
  • vierteljährliche Auszahlungen zum Quartalsende

Das PI-Konzept baut auf dem Begriff der „Arbeitsimmobilie“ auf. Der Gedanke dahinter: Nur wenn eine Immobilie ihr Potenzial noch nicht ausgeschöpft hat, lassen sich überdurchschnittliche Renditen erzielen. PI konzentriert sich daher auf Bestandswohnimmobilien in prosperierenden Mittel- und Oberzentren, wodurch von Anfang an eine attraktive laufende Rendite erzielt wird. Ebenso wichtig ist dann aber die aktive Bewirtschaftung: Hier stehen eine überlegte und gezielte Sanierung sowie der Abbau von Leerständen im Mittelpunkt. Zufriedene Mieter sind dabei das A und O, um das Potenzial an Werthaltigkeit einer Wohnimmobilie zu erschließen. Anschließend kann sie mit einem deutlichen Gewinn an andere Investoren verkauft werden.

 

Wenn es um eine Arbeitsimmobilie geht, genügt Mühe allein aber nicht: Erfahrung braucht es schon auch. Es ist daher beruhigend, dass sich die PI Gruppe schon lang auf diese Strategie spezialisiert hat. Die PI Gruppe ist überzeugt, weiterhin genügend Objekte für ihr bewährtes Konzept finden zu können. Fraglos besteht angesichts der anhaltenden Binnenwanderung in die Städte  und des sich immer weiter auftürmenden Rückstands im Bau ein stabiler Nachfrageüberhang nach Wohnungen. Da sollte die Arbeit also nicht ausgehen!

 

Der Erwerb dieser Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Immobilien-Beteiligungen

Hahn Pluswertfonds 180
FACHMARKTZENTRUM LANDSHUT

Die Hahn Gruppe, seit über 3 Jahrzehnten Immobilienspezialist für den Einzelhandel, hat einen neuen Publikums-AIF aufgelegt. Der Immobilienfonds HAHN Pluswertfonds 180 investiert mit einem Volumen von ca. 27,5 Mio. Euro in ein Fachmarktzentrum in Landshut. Die Stadt Landshut ist Teil der Metropolregion München und ein erfolgreicher Wirtschaftsraum im Süden Deutschlands,umfasst eine Gesamtfläche von ca. 26.000 km² mit 27 Landkreisen und 6 kreisfreie Städten mit 6,2 Millionen Einwohnern und hervorragend ausgebauter Infrastruktur.

FAKTEN

  • Großflächiger Einzelhandel
  • Bonitätsstarke Mieter (Mietanteile: BAUHAUS 88 %, Penny 12 %)
  • Indexierte Mietverträge
  • nur 30 % Fremdkapital
  • 20.000 Mindestbeteiligung (zzgl. 5 % Ausgabeaufschlag)
  • Regelmäßige Ausschüttung von 4,5% p.a. prognostiziert
  • geplante Fondslaufzeit 15 Jahre bis zum 31.12.2038
  • geplante Fondschließung zum 31.03.2024
  • Günstige erb- und schenkungssteuerliche Werte – ideal für Vermögensübertragungskonzepte

Der Erwerb dieser Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Immobilien-Beteiligungen

HTB 12. Geschlossene Immobilieninvestment
Chancen erkennen - Chancen nutzen

Schwierige Zeiten für Anleger auf der Suche nach wertstabilen Investitionen: hochvolatile Börsen und Geldmärkte, sowie die Null- und Negativzinsen der Banken machen die Entscheidung schwer!

Die HTB Gruppe setzt seit fast 15 Jahren auf ihre bewährte und erfolgreiche Investitionsstrategie in den Immobilienzweitmarkt.

Denn es gibt noch Chancen, sich an ertragreichen Immobilien zu beteiligen und das bei jährlichen Ausschüttungen und hoher Wertstabilität. Profitieren Sie von einem breitgestreuten Portfolio ertragreicher deutscher Immobilien zu günstigen Einkaufskursen.

FAKTEN

  • Geplante Laufzeit 10 Jahre
  • Steigende Ausschüttungen: 2 % p. a. zeitanteiliger Vorabgewinn 2022 und 2023, 4 % in 2024, 2025 und 2026, in den Folgejahren bis zu 7 %
  • Gesamtmittelrückfluss (Prognose) 152,6 % zzgl. zeitanteilige 2 % Vorabverzinsung p. a. (2022 + 2023) vor Steuern
  • Direkte und indirekte Beteiligung an rund 50 deutschen Immobilienfonds  (Aufbau eines risikodiversifizierten Immobilienportfolios)
  • Keine Fremdkapital- und Fremdwährungsrisiken

Für den HTB 12. Immobilienfonds kauft HTB vielversprechende Fondsanteile günstig ein und bündelt sie für Ihre Kunden. Für den Anleger hat ein solcher Zweitmarktfonds mehrere Vorteile: Zum einen investiert er in zahlreiche, qualitativ hochwertige Büro-, Handels-, Pflege-, Hotel-, Logistik- und Wohnimmobilien, die obendrein gegenüber einem Einzelinvestment eine vorteilhafte Risikomischung bieten. Zum anderen haben die Objekte den Realitätscheck von einigen Jahren Laufzeit bereits bestanden.

Streng genommen hat jedes Investitionsobjekt im neuen HTB 12. Immobilienfonds mindestens drei Qualitätssicherungen durchlaufen: Die erste beim Ankauf für den ursprünglichen Immobilienfonds, die zweite während der bisherigen Laufzeit und die dritte durch die HTB-Experten. Und damit auch Privatanleger in den neuen HTB 12. Immobilienfonds investieren können, liegt die Mindestbeteiligung bei EUR 5.000.

 

 

Der Erwerb dieser Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Immobilien-Beteiligungen

BVT Residential USA 17
US-Wohnimmobilien – Was sie so stark macht

Die USA sind seit Jahrzehnten eine renommierte Adresse für Investitionen. Von der Wirtschafts- und Kaufkraft über die politische Rechtssicherheit bis hin zur Zugänglichkeit für ausländische Kapitalgeber – kaum ein anderer Markt bietet vergleichbar günstige Bedingungen für Investitionen. Das gilt vor allem für den US-Immobilienmarkt.

Insbesondere der Mietwohnungsmarkt hat sich als aussichtsreiches und krisenresistentes US-Immobiliensegment etabliert. Wegen der Wohnungsknappheit ist der Bau neuer Wohnungen von hoher Bedeutung für die Politik, die Wirtschaft und die Bevölkerung. In den letzten 10 Jahren hat die USA einen Bevölkerungszuwachs von 21 Million erlebt. Auch für die Zukunft werden rasante Wachstumsraten erwartet.

Darüber hinaus entwickelt sich das Wohnen zur Miete auch unter den Gutverdienern zum favorisierten Wohnmodell – ein Trend, der bereits seit Jahren zu beobachten ist.

FAKTEN

  • die geplante Laufzeit der Projektentwicklungen beträgt 3-4 Jahre
  • Streuung auf mindestens zwei verschiedene Projekte
  • Wohnungen nur im Class-A-Bereich (höchster Wohnstandard)
  • sehr gute Rahmenbedingungen an der US-Ostküste
  • Objekt in Atlanta mit 300 Wohneinheiten bereits angebunden
  • Erträge nahezu steuerfrei

Die BVT Unternehmensgruppe mit Sitz in München und Atlanta sowie Büros in Berlin, Köln, Boston und Orlando bietet Anlegern seit 2004 mit der Residential-USA-Serie die Möglichkeit, an den vielversprechenden Chancen des US-Mietwohnungsmarkts teilzuhaben. Bislang wurden 18 Beteiligungsgesellschaften aufgelegt und dabei 29 Apartmentanlagen mit insgesamt über 9.000 Wohnungen entwickelt. Zehn Gesellschaften wurden bereits erfolgreich aufgelöst, sieben davon mit jährlichen Renditen von 10,4 % bis 20,9 %. Streuen Sie Ihr Vermögen auch in den US-Dollar und den größten und transparentesten Immobilienmarkt der Welt. 

 

 

 

Der Erwerb dieser Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Immobilien-Beteiligungen

Habona 08
Deutsche Einzelhandels Immobilien

Mit dem Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 08 hat das Frankfurter Emissionshaus Habona Invest GmbH das Erfolgskonzept der bereits platzierten Vorgängerfonds konsequent weiterentwickelt.

Im Fokus stehen wie gehabt neue Einzelhandelsimmobilien, die langfristig – nach Möglichkeit bis zu 15 Jahre – an deutsche Lebensmitteleinzelhändler mit erstklassiger Bonität, wie zum Beispiel Rewe (Penny), Edeka (Netto), Lidl und Aldi, vermietet sind.

FAKTEN

  • prognostizierte Ausschüttung von 3 % nach Steuern p.a.
  • halbjährliche Auszahlung
  • Zielrendite von 6,3 % p.a. vor Steuern
  • Geplante Laufzeit 6 Jahre (nach Fondsschließung)
  • prognostizierter Gesamtmittelrückfluss inkl. Verkaufserlös von 127 %
  • deutsche Nahversorger als Wachstumsbranche
  • Inflationsschutz durch Kopplung der Mieten an den Lebenshaltungsindex
  • hohe Cash-Flow-Sicherheit durch langfristige Mietverträge mit extrem bonitätsstarken Mietern

Mit einer kurzen Laufzeit von sechs Jahren bietet Habona aktuell den Habona Einzelhandelsfonds 08 an. Dieser plant eine Ausschüttung in Höhe von 3 % p.a. bei halbjährlicher Auszahlung. Inklusive des Verkaufserlöses sollen die geplanten Gesamtmittelrückflusse 127 % betragen. Das Management von Habona Invest hat eine klare Produktphilosophie definiert: Plausibles Investitionskonzept, sorgfältige Objektprüfung, weitreichende Absicherung.

 

Der bisherige Erfolg des Investitionskonzeptes von Habona spiegelt sich in den bis dato sieben platzierten geschlossenen Einzelhandelsfonds mit analogem Investmentfokus wieder, von denen bereits drei aufgelöst wurden und dabei teilweise sogar Überrenditen für die Anleger erzielten. So konnten schon mehr als 10.000 Anleger mit einem Zeichnungsvolumen von insgesamt ca. EUR 280 Mio. an den langfristigen Ertragschancen der Nahversorgung partizipieren.