Immobilien-Beteiligungen

Habona 07
Deutsche Einzelhandels Immobilien

Mit dem Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 07 hat das Frankfurter Emissionshaus Habona Invest GmbH das Erfolgskonzept der bereits platzierten Vorgängerfonds konsequent weiterentwickelt.

Im Fokus stehen wie gehabt neue Einzelhandelsimmobilien, die langfristig – nach Möglichkeit bis zu 15 Jahre – an deutsche Lebensmitteleinzelhändler mit erstklassiger Bonität, wie zum Beispiel Rewe (Penny), Edeka (Netto), Lidl und Aldi, vermietet sind.

FAKTEN

  • hohe prognostizierte Ausschüttung von 4,50 % p.a.
  • halbjährliche Auszahlung
  • prognostizierter Gesamtmittelrückfluss inkl. Verkaufserlös von 155 %
  • steuerfreier Verkaufserlös nach elfjähriger Fondslaufzeit geplant
  • deutsche Nahversorger als Wachstumsbranche
  • Inflationsschutz durch Kopplung der Mieten an den Lebenshaltungsindex
  • hohe Cash-Flow-Sicherheit durch langfristige Mietverträge mit extrem bonitätsstarken Mietern

Mit einer Laufzeit von elf Jahren bietet Habona nun erstmals die Möglichkeit langfristige Ertragschancen dieser Assetklasse steuereffizient zu nutzen. Der Habona Einzelhandelsfonds 07 plant eine lukrative Ausschüttung in Höhe von 4,5 % p.a. bei halbjährlicher Auszahlung. Inklusive des Verkaufserlöses sollen die geplanten Gesamtmittelrückflusse 155 % betragen. Das Management von Habona Invest hat eine klare Produktphilosophie definiert: Plausibles Investitionskonzept, sorgfältige Objektprüfung, weitreichende Absicherung.

 

Der bisherige Erfolg des Investitionskonzeptes von Habona spiegelt sich in den bis dato sechs platzierten geschlossenen Einzelhandelsfonds mit analogem Investmentfokus wieder, von denen bereits drei aufgelöst wurden und dabei teilweise sogar Überrenditen für die Anleger erzielten. So konnten schon mehr als 10.000 Anleger mit einem Zeichnungsvolumen von insgesamt ca. EUR 280 Mio. an den langfristigen Ertragschancen der Nahversorgung partizipieren.

 

In Krisen-Zeiten rücken Menschen zusammen. Die aktuelle Solidarität ist überwältigend. Auch wir wollen unseren Beitrag leisten und spenden in der Krise 50% des gezahlten Agios an das „Deutsche Rote Kreuz“, welches im Zuge der Pandemie mit vielen freiwilligen Helfern im Einsatz ist.

 

Der Erwerb dieser Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Downloads & weiterführende Informationen:

EHF07 Prospekt

EHF07 WAI

EHF07 Kurzprospekt

EHF07 Factsheet